17. Oktober 2016

Einladung zu einem Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen

Für Mittwoch, den 16. November 2016 um 18:00 Uhr, lädt der Kreisvorstand der Partei DIE LINKE. Kreisverband Eichsfeld alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem Vortrags –und Diskussionsabend in den großen Klubraum der „Volkssolidarität“ (im Gebäude der Stadtbibliothek), Petristraße 32, 37308 Heilbad Heiligenstadt ein. Das Thema, über das diskutiert werden soll, heißt „Bedingungsloses und existenzsicherndes Grundeinkommen – ein Menschenrecht?“

Als Referent zu diesem spannenden, kontrovers diskutierten Thema konnte Ronald Blaschke, wissenschaftlicher Mitarbeiter von MdB Katja Kipping und Mitbegründer der BAG Grundeinkommen in und bei der Partei DIE LINKE. gewonnen werden, der zu den Befürwortern des BGE zählt und zahlreiche Publikationen zu diesem Thema veröffentlicht hat. (http://www.ronald-blaschke.de)

In der Diskussion um das Für oder Wider eines bedingungslosen und existenzsichernden Grundeinkommens werden immer wieder grundsätzliche Fragen gestellt: Wie kann das BGE finanziert werden? Was wird aus den gegenwärtig bestehenden Systemen der sozialen Sicherung, wenn das BGE kommt? Welche Auswirkungen hätte die Einführung des BGE auf die Erwerbsarbeit, auf der grundsätzlich die Wertschöpfung der Gesellschaft basiert? Gehört das Konzept des BGE in die Kategorie „Wünsch dir was“ eingeordnet? Inwiefern unterscheidet sich das linke BGE-Konzept von den neoliberalen Varianten eines BGE (Bürgergeld / D.Althaus).

Die Veranstaltung beginnt mit einem Auftaktreferat zum Thema von Ronald Blaschke; im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit zum Fragen und Diskutieren. Als individuelle Vorbereitung auf das Thema empfiehlt sich eine detaillierte Darstellung der Konzepte auf der Homepage der BAG Grundeinkommen www.die-linke-grundeinkommen.de

 

 

zurück zu: Aktuell