18. Juni 2016 Petra Welitschkin

„Deutschland und Russland – Partnerschaft und Gegnerschaft im 20. und 21. Jahrhundert“

Aus Anlass des 75. Jahrstages des Überfalls der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion fand am Sonnabend, den 18. Juni 2016 im Foyer der Stadthalle in Heiligenstadt die gemeinsam vom Kreisverband DIE LINKE. Eichsfeld und dem Russischen Integrationsverein „Rodnik“ e.V. geplante Veranstaltung: „Deutschland und Russland – Partnerschaft und Gegnerschaft im 20. und 21. Jahrhundert“ statt. Die ca. 80 Teilnehmer bekamen durch den Vortrag des Historikers Dr. Stefan Bollinger einen Einblick in das schwierige Verhältnis Deutschlands und Russlands (der Sowjetunion) im 20. Jahrhundert, aber auch in die Ursachen der aktuellen Probleme des deutsch-russischen Verhältnisses.

Im Anschluss an den Vortrag wurde die Gelegenheit genutzt, Fragen an den Referenten zu stellen und Meinungen zu äußern. Auf eine zwanzig minütigen Pause, in der jeder Veranstaltungsteilnehmer russische Soldatengrütze und einen kleinen Becher Wodka gereicht bekam, folgte ein Kulturprogramm mit Liedern aus der Zeit des Großen Vaterländischen Krieges des sowjetischen Volkes und Gedichten. Das Programm endete mit dem gemeinsam in deutscher und russischer Sprache gesungenen Lied „Immer lebe die Sonne“.

zurück zu: Aktuell
Quelle: http://www.die-linke-eichsfeld.de/nc/aktuell/aktuell/detail/browse/5/artikel/deutschland-und-russland-partnerschaft-und-gegnerschaft-im-20-und-21-jahrhundert/