13. Juni 2016 Brigitte Wolf

MdB Jan Korte zu Gast im Eichsfeld

Am 13. Juni 2016 war MdB Jan Korte auf Einladung unserer Bundestagsabgeordneten Sigrid Hupach zu Gast im Eichsfeld. Zunächst stand die Besichtigung des Kali – Bergbau - Museums Bischofferode auf dem Programm. Gerhard Jüttemann, ehemaliger Kalikumpel und Vorsitzender des Thomas-Müntzer-Kalivereins führte durch die Ausstellung. Jan Korte war sehr interessiert und beeindruckt von dem, was Gerhard Jüttemann aus dieser Zeit zu berichten hatte.

Am Abend stellte Jan Korte in einer gemeinsam mit der Stadtbibliothek Heiligenstadt organisierten Lesung sein Buch „Geh doch rüber! Feinste Erinnerungen aus Ost und West“ vor.

In der sehr gut besuchten Lesung sorgte er für eine unterhaltsame, informative Stunde, zu der wissendes Kopfnicken und zustimmendes Lachen gehörten. Die amüsanten Kurzgeschichten sind so richtig aus dem Leben eines, wie der Autor sagt, „Lern- und Integrationswilligen“ gegriffen, und da geht es um mehr als „Besserwessis“ und „Betroffenheitsossis“. „Alles darin ist wahr“, unterstrich er, um beispielsweise zu betonen, dass ihm bürgernahe Arbeit auf Straßen und Plätzen, in Fußgängerzonen und auf Wochenmärkten, „mit Stehtisch und Schirm“ wesentlich lieber ist als angekündigte Bürgersprechstunden im Büro mit vorheriger telefonischer Anmeldung. Unbekannt war ihm das Ostverhalten, dass Menschen ihm zur Begrüßung die Hand reichen. Er lernte: Mehrfamilienhäuser im Westen heißen im Osten Platte.

Das war eine durch und durch gelungene Lesung – das Publikum fand die kleinen, amüsanten Geschichten sehr köstlich und waren begeistert von der Art, wie Jan Korte sie vorgetragen hat.

Gegenseitiger Wunsch am Ende der Lesung: Es war hoffentlich nicht das letzte Mal.

zurück zu: Aktuell