Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Entlastung für die Händler und Gastronomen

Im letzten Jahr hatte der Heiligenstädter Stadtrat auf Antrag der Fraktion Linke/SPD beschlossen, die Händler und Gastronomen der Kreisstadt und der zugehörigen Ortsteile von den Sondernutzungsgebühren für Außenflächen zu befreien.
Gründe für den Beschluss waren die wochenlangen Schließungen von Geschäften, Restaurants und Kneipen aufgrund der Coronapandemie.

„Vor den gleichen Problemen stehen wir immer noch“, begründete Petra Welitschkin (DIE LINKE.) am Dienstagabend einen erneuten Antrag diesbezüglich, dieses Mal natürlich für das Jahr 2021. „Wir haben immer noch mit Corona zu tun, die Händler und Gastronomen kämpfen“, sagte sie.

Von daher sei dieser Antrag eigentlich ein Folgeantrag und auch folgerichtig. „Für die Stadt macht es wenige tausend Euro aus, für die Händler und Gastronomen geht es um jeden Cent.“ Einstimmig gaben die Ratsmitglieder dem Antrag statt, um den Einzelhandel und die Gastronomen der Kreisstadt ein bisschen zu entlasten.

 

Dateien

Verwandte Links

  1. https://www.die-linke-eichsfeld.de/kommunalpolitiker/stadtrat-heilbad-heiligenstadt/